28. Bundeskonferenz

Datum
-

Die 28. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten findet in Würzburg statt.

Die 28. Bundeskonferenz in Würzburg ist eine Besondere, denn die Bundesarbeitsgemeinschaft wird 40 Jahre alt und wird das Jubiläum im Rahmen der BUKO feiern. Dazu haben wir uns ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht. Mit Blick zurück und auch nach vorne. Das Thema der Konferenz: Armut.

Armut ist weiblich: Das zeigen die unterschiedlichsten Studien der vergangenen Jahre. Frauen haben im Schnitt immer noch weniger Einkommen und deutlich niedrigere Altersrenten als Männer. Alleinerziehende, Migrantinnen und Frauen mit Behinderungen sind besonders von Armut betroffen. Die Bundesregierung hat Maßnahmen ergriffen, Frauen besser zu stellen. Doch die Politik muss radikalere Lösungen in den Blick nehmen, damit die soziale Ungleichheit und damit auch die Frauenarmut endlich gestoppt werden. Armut ist ein Armutszeugnis für unser Land und Armut ist eine Gefahr für die Demokratie. Mit der Bundeskonferenz wollen wir die aktuelle Situation beleuchten und Forderungen an die Politik formulieren.

Anmeldung, 28. Bundeskonferenz

Die Anmeldung zur 28. Bundeskonferenz ist nun eröffnet. Bitte melden Sie sich über das untenstehende Formular zur Bundeskonferenz an. Mehr Infos zu den Foren, finden Sie im Beitrag Foren.

Teaserbild: Die Foren 28. Buko

Die 17 Foren der 28. Bundeskonferenz widmen sich über dem Oberbegriff "Armut" diversen Aspekten dieses feministischen Themas. Eine ausführliche Beschreibung der Foren und der Referent*innen ist hier beschrieben.

Teaserbild: Kulturelles Begleitprogramm

Unsere Gastgeberinnen aus Würzburg haben ein interessantes Begleitprogramm zur Bundeskonferenz zusammengestellt. Angeboten werden unterschiedliche Stadtrundgänge, zum Beispiel zur Hexenverfolgung in Würzburg und Frauen in der Medizingeschichte.